Veranstaltungen

ANgeSCHNITTen

Diese neue Reihe mit dem Titel „ANgeSCHNITTen“ ist ein erstes Ergebnis der Überlegungen im Entwicklungsprojekt VFKK 2022. In der recht aktiven Arbeitsgruppe von interessierten Mitgliedern wurde der Gedanke entwickelt, Beiträge des ANSCHNITTs – seien sie zurückliegend oder erst in Zukunft geplant – für eine Vortrags- und Exkursionsreihe der VFKK zu begutachten und geeignete Themen auszuwählen. Damit soll die fachliche Breite des ANSCHNITTs zukünftig auch für eine attraktive Vortragsreihe genutzt werden. Geplant sind jeweils vier Termine pro Halbjahr, wobei eine Veranstaltung als Exkursion in die nähere Umgebung ausgelegt sein wird. Bewusst sind die Termine aufs Wochenende gelegt, um eine Beteiligung aller interessierten Kreise zu ermöglichen.

 

„Das Imperium macht BLAU“ –Azuritproduktion im römischen Imperium

Schöner Wohnen – mit Wandmalereien! Dafür benötigten schon die Römer vor ca. 2.000 Jahren Pigmente, deren Rohstoffe zum großen Teil bergmännisch gewonnen wurden. Wie, das hat das DBM im römischen Azuritbergbau in Wallerfangen/Saar jahrelang erforscht.

-Referentin: Dr. Gabriele Körlin

-Termin: Sonntag, 04.09.2022, 15.00 Uhr

-Ort: Deutsches Bergbau-Museum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum

-Teilnahme ist Kostenlos

-Dauer: ca. 1,5 Std.

Ein Hölzchen gab Licht – Eine Zeitreise durch sechs Jahrhunderte Entwicklung der tragbaren Grubenbeleuchtung am Beispiel des Harzer Bergbaus

Das Grubenlicht ist für die Arbeit des Bergmanns in der ewigen Nacht des Berges überlebenswichtig, entsprechend hoch war und ist die Bedeutung und Wertschätzung. Der technische Wandel der Grubenbeleuchtung vollzog sich anfangs langsam – offene Unschlitt- und Öllampe fanden sich im schlagwetterfreien Bergbau vielerorts noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der Hand des Bergmanns. Gestaltungsmerkmale und Formensprache dieser historischen Grubenlichter erfuhren reviertypische Ausformungen und wurden zum Teil unter Verlust ihrer ursprünglichen Sinngebung über Jahrhunderte tradiert. Spielte dabei Aberglaube eine Rolle?

Dieser und vieler weiterer Fragen geht der Vortrag nach, in den Erkenntnisse aus mehr als drei Jahrzehnten Objekt-, Feld- und Archivforschung einfließen.

-Referent: Priv.-Doz. Dr. Hartwig Büttner

-Termin: Sonntag, 30.10.2022, 15.00 Uhr 

-Ort: Deutsches Bergbau-Museum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum

-Teilnahme ist Kostenlos

-Dauer: ca. 1,5 Std.

Anmeldung

Schriftlich oder Telefonisch:

Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum

0234/5877-113
info@vfkk.de

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!

Copyright 2020 - Vereinigung der Freunde von Kunst und Kultur im Bergbau e.V., Bochum