vorige Hefte

Ioan Dordea:
Der historische Bergbau in Rosia Montana und seine Sozialeinrichtungen im 19. Jahrhundert

Die Lagerstätte von Rosia Montana wird als eine der wichtigsten Goldkonzentrationen Rumäniens und sogar Europas angesehen und ist seit langer Zeit weltweit wegen ihrer außerordentlichen Proben von Nativgold bekannt. Die Anfertigung einer Studie über die Geschichte und Entwicklung der Ortschaft und Förderstätte namens Rosia Montana (Alburnus Major), bietet sich an, um vor allem der Geschichte und Entwicklung des in der montanistischen Welt weithin bekannten Ortes Rosia Montana (deutsch Goldbach, ungarisch Verespatak) mit seinem Bergbau eine besondere Würdigung zu geben.

Darüber hinaus existiert ein umfangreiches Archivmaterial, das sich aus Dokumenten und Fotografien von großem Wert zusammensetzt, die ausschließlich das Montanwesen von Rosia Montana betreffen und ausführliche Kenntnisse über die wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Lebensbedingungen sowie die Traditionen und Sitten der Bewohner dieser Gegend vermitteln. Im Mittelpunkt des Aufsatzes steht die Untersuchung der rechtlichen und sozialen Verhältnisse des Bergbaus um Rosia Montana während des 19. Jahrhunderts.