vorige Hefte

Das zweite Heft des 54. Jahrgangs ist im Juni 2002 mit folgenden Inhalten erschienen:

Aufsätze

Rainer Slotta:
Bergwerksanlagen als Kulturdenkmale
Die Fuchsgrube mit dem Fuchsstollen in Walbrzych/Waldenburg
Mines as cultural monuments
The Fuchs mine with the Fuchs tunnel in Walbrzych
deutsche Zusammenfassung | english abstract

Eufrozyna Piatek:
Der Fuchsstollen im Waldenburger Steinkohlenrevier-
Geschichte und Bedeutung als technisches Denkmal
The Fuchs tunnel in the Walbrzych coal mining region-
History and significance as an industrial monument
deutsche Zusammenfassung | english abstract

Kazimierz Szewczyk:
Aufwältigung und Planungen zur touristischen Nutzung des Fuchsstollens
Clearing-up the Fuchs tunnel und plans for its use as a tourist attraction
deutsche Zusammenfassung | english abstract

Jan Gustaw Jurkiewicz:
Der Hauptschlüsselerbstollen in Zabrze
The main tunnel in Zabrze
deutsche Zusammenfassung | english abstract

Mike Clarke:
Untertägige Kanäle in britischen Bergwerken
Underground canals in British mines
deutsche Zusammenfassung | english abstract

Christoph Bartels:
Die Stollen im Harzer Erzbergbau im Vergleich zum Fuchsstollen
The tunnels in the Harz ore mining region compared with the Fuchs tunnel
deutsche Zusammenfassung | english abstract

Martin Spilker:
Die Stollen im Mansfelder Kupferschieferbergbau im Vergleich zum Fuchsstollen
The tunnels in the Mansfeld copper slate mines compared with the Fuchs tunnel
deutsche Zusammenfassung | english abstract

Jozef Moszny:
Der Tiefe Friedrich- und Schwarze Forellen-Stollen bei Tarnowskie Góry/Tarnowitz-
Ein Vergleich zum Fuchsstollen
The Tiefe Friedrich and Schwarzer Forellen tunnels near Tarnowskie Góry-
A comparison with the Fuchs tunnel
deutsche Zusammenfassung | english abstract

Siegfried Müller:
Die Stollen des Steinkohlenbergbaus im Saarland im Vergleich zum Fuchsstollen
The tunnels driven in the collieries of the Saarland compared with the Fuchs tunnel
deutsche Zusammenfassung | english abstract

Jens Kugler:
Stollenbauten des sächsischen Bergbaus im Vergleich zum Fuchsstollen
Tunnel structures used in mines in Saxony compared with the Fuchs tunnel
deutsche Zusammenfassung | english abstract

Peter Eichhorn:
Die untertägigen Kanäle der Rüdersdorfer Kalksteinbrüche zur Betriebszeit des Waldenburger Fuchsstollens
The underground canals of the Rüdersdorf limestone quarries at the time when the Walbrzych Fuchs tunnel was in operation
deutsche Zusammenfassung | english abstract

Idis B. Hartmann:
Friedrich Wilhelm von Reden und die Inszenierung des Fuchsstollens
Friedrich Wilhelm von Reden and the royal visit to the Fuchs tunnel
deutsche Zusammenfassung | english abstract

Christoph Bartels/Rainer Slotta:
Der Fuchsstollen als europäisches Kulturdenkmal-
Eine Zusammenfassung
The Brandenburg-Prussian Superior Board of Mines in Berlin Responsibilities, Tasks and Leading Personalities from 1810 to 1838

Miszellen

Michael Farrenkopf:
"Wirtschaftsarchiv des Jahres 2002" -
Auszeichnung für Bergbau-Archiv

Peter Krüger:
Der Verein Berlin-Brandenburgische Geologie-Historiker "Leopold von Buch" e. V.

Rainer Slotta:
Das Bildnis des Grafen Christian Friedrich zu Stolberg-Wernigerode

Dirk Theegarten:
Das Grubenpferd im rheinisch-westfälischen Bergrevier -
Ein historischer Rückblick

Rezensionen

Gerhard Seibold:
Röchling -
Kontinuität im Wandel
(Rez. v. Stefanie van de Kerkhof)

C. J. B. Karsten:
Lehrbuch der Salinenkunde.
Nachdruck der Ausgabe Berlin 1846/47 mit einem Nachwort von Hans-Henning Walter
(Rez. v. Wolfhard Weber)

Bernhard Lorentz:
Industrieelite und Wirtschaftspolitik 1928-1950.
Heinrich Dräger und das Drägerwerk
(Rez. v. Christian Kleinschmidt)

Joachim Huske:
Der Steinkohlenbergbau im Ruhrrevier von seinen Anfängen bis zum Jahr 2000
(Rez. v. Gabriele Unverferth)

Werner Heindorf/Otto Lesemann/Wolfgang Struß:
Das Kaliwerk Friedrichshall in Sehnde.
Leben im und über dem Salzstock
(Rez. v. Günther Duchrow)

Johannes Pfeufer:
Der Oberpfälzer Eisenerzbergbau nach dem Zweiten Weltkrieg
(Rez. v. Heinz Walter Wild)

Beilage

MEISTERWERKE BERGBAULICHER KUNST UND KULTUR, Nr. 99
So genannter Petrarcameister: Der Arzt am Krankenbett
Holzschnitt zur Illustration von Francesco Petrarcas "Trostspiegel" oder "Glücksbuch" ("Von der Artzney bayder Glück, der guten und widerwärtigen"), aus der Offizin des Heinrich Steiner, Augsburg 1532

Titelbild und Editorial

Die Schächte Julia und Sobottka gehören zum im niederschlesischen Walbrzych/Waldenburg gelegenen Steinkohlenbergwerk Thorez, dessen Entwicklung zugleich eng mit dem dortigen Fuchsstollen verbunden ist. Der Fuchsstollen selbst erlangte am Ende des 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts internationale Berühmtheit, da man ihn als Flößstollen konzipierte und zum Kahntransport für Kohle nutzte. Insbesondere vom damaligen Direktor des Breslauer Oberbergamtes, Friedrich Wilhelm von Reden, wurde er als Ausweis bergtechnischer Leistungen in der noch unterentwickelten niederschlesischen Region öffentlichkeitswirksam inszeniert und u. a. durch das preußische Königshaus besucht.

Unter dem Titel "Der Fuchsstollen im Waldenburger Steinkohlenrevier als europäisches Kulturdenkmal" fand vom 20. bis 22. September 2001 auf dem Schloss Fürstenstein bei Walbrzych eine polnisch-deutsche Fachtagung statt. Organisatoren und Ausrichter waren die Stadt Walbrzych, die Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit in Warschau, die Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft in Walbrzych sowie das Deutsche Bergbau-Museum Bochum. Das Ziel der Tagung bestand darin, das seitens der montanhistorischen Forschung bislang nicht ausreichend gewürdigte Steinkohlenrevier Niederschlesien in den Blick zu nehmen und insbesondere die Rolle des Fuchsstollens aus internationaler Warte zu untersuchen.

Schriftleitung und Editorial-Board dieser Zeitschrift haben sich nicht zuletzt aus Gründen der Vollständigkeit dazu entschieden, sämtliche auf dem Symposium gehaltenen Beiträge in das vorliegende Heft aufzunehmen. Erst durch den weitgespannten Vergleich des Fuchsstollens mit entsprechenden Bauvorhaben im europäischen Kontext lässt sich dessen Bedeutung, auch im Hinblick auf geplante museale Folgenutzungen, angemessen bewerten.
Zurück