vorige Hefte

Das zweite Heft des 62. Jahrgangs ist mit folgenden Inhalten erschienen: 

Aufsätze

Thomas Stöllner/Zeinolla Samaschev/Sergej Berdenov/Jan Cierny †/Jennifer Garner/Alexander Gorelik/Galina A. Kusch:
Bergmannsgräber im bronzezeitlichen Zinnrevier von Askaraly, Ostkasachstan?

deutsche Zusammenfassung | english abstract

Eckhard Oelke:
Die königliche Braunkohlengrube Langenbogen (bis 1840)

deutsche Zusammenfassung | english abstract

Jens Heckl:
Gewerkschaftlicher Bergbau im Fürstentum Minden und in der Grafschaft Ravensberg 1740-1827, Teil 2

deutsche Zusammenfassung | english abstract

Michael Farrenkopf:
Die Zeche Sachsen und der Ruhrbergbau Anfang des 20. Jahrhunderts

deutsche Zusammenfassung | english abstract

Miszellen

Ewa Krzeszowska/Iwona Machlajewska:
Max Grundeys paläontologische Sammlung in Gliwice/Gleiwitz, Polen

Horst Weckelmann:
Schmuckteller mit verschiedenen Mineralien als Ehrengaben der IGBE

Horst Weckelmann:
Das Preussag Werksorchester - Ausgleich zur bergmännischen Arbeit

Tagungen/Veranstaltungen

Inga Schnepel:
"Bergfremd(e). Ausländer im Ruhrbergbau" - Ausstellung im Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Rezensionen

Olaf Schmidt-Rutsch/Ingrid Telsemeyer (Hrsg.):
Die Radbod-Katastrophe. Berichte und Zeichnungen des Einfahrers Moritz Wilhelm
(Rez. v. Michael Farrenkopf)

Matthias Bock u. a.:
Das Bergwerk Andreasberger Hoffnung und seine Vorgänger - Zum Silberbergbau am Beerberg zwischen 1765 und 1928
(Rez. v. Hans-Heinrich Hillegeist)

Helmut Lackner/Katharina Jesswein/Gabriele Zuna-Kratky (Hrsg.):
100 Jahre Technisches Museum Wien
(Rez. v. Wolfhard Weber)

Hans Otto Gericke:
Das privilegierte sächsische Messingwerk Niederauerbach im Vogtland. Die Geschichte eines bedeutenden Hüttenwerkes von 1593 bis 1926
(Rez. v. Wolfhard Weber)

Förderkreis Landmarke Grubenlampe e.V., Dinslaken (Hrsg.):
Das Geleucht. Die Entstehung des Montan-Kunstwerks auf der Halde Rheinpreußen in Moers-Meerbeck
(Rez. v. Heinz Walter Wild)

Wilfried Reininghaus/Reinhard Köhne:
Berg-, Hütten- und Hammerwerke im Herzogtum Westfalen im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit
(Rez. v. Andreas Bingener)


Beilage

MEISTERWERKE BERGBAULICHER KUNST UND KULTUR, Nr. 131:

So genannte Goslarer Bergkanne
Nürnberg (?), 1477
Silber, getrieben, gegossen, z. T. vergoldet, Email, Höhe 725 mm
Goslar, Rathaus (Ratssaal) 

Titelbild und Editorial

Das Titelbild zeigt die Planung eines Wasserhochbehälters für die Zeche Sachsen in Hamm-Heessen aus dem zweiten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts. Mit der frühen Geschichte dieses architektonisch wie technisch modernen Bergwerks, das im Nordosten des Ruhrreviers erst ab 1912 abgeteuft wurde, befasst sich der Aufsatz von Michael Farrenkopf auf den Seiten 141-156 des vorliegenden Heftes.

Mit dieser Ausgabe beendet der Verfasser zugleich seine Funktion als Schriftleiter von DER ANSCHNITT, die er seit Anfang 2001 knapp zehn Jahre innegehabt hat. Hinter den in dieser Zeit gut 2700 veröffentlichten, inzwischen farbigen Druckseiten der Zeitschrift verbergen sich rund 160 Aufsätze, 135 Miszellen, 60 Tagungs- und Veranstaltungsberichte sowie schließlich annähernd 300 Rezensionen. Die scheidende Schriftleitung möchte sich auf diesem Wege bei allen Autoren für die ganz überwiegend angenehme und konstruktive Zusammenarbeit im letzten Jahrzehnt herzlich bedanken.

Glück auf!
Dr. Michael Farrenkopf